Studium und Lehre

Im Rahmen der Einführung in die klinische Medizin stellt die Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie Ihnen das Fach der Traumatologie vor. Dabei werden Ihnen einige Zahlen und Fakten sowohl zur klinischen wie auch zur sozioökonomischen Bedeutung von Unfällen vermittelt. Schematisch wird die Behandlung von Schwerverletzten besprochen und Therapiekonzepte vorgestellt.

Die Kurstermine und Gruppeneinteilung entnehmen Sie bitte den campusnet-Seiten.

Studentenunterricht an der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

Im Rahmen des Studentenunterrichts wird Ihnen in der Klinik für Unfallchirurgie neben den fachlichen Detaills auch der wichtige Umgang mit den Patienten vermittelt. Darüber hinaus werden Sie lernen, wie ein Alltag in einer Universitätsklinik für die Pflege und die Ärzteschaft abläuft. 

Abhängig des Unterrichtsthemas werden Sie möglichst viel Kontakt mit Patienten haben, um auf das spätere Berufsleben vorbereitet zu sein. Dazu gehören chirurgische Basismaßnahmen wie:

  • die Blutentnahme,
  • die Anlage peripherer Venenkatheter,
  • die Vermittlung von Knotentechniken
  • die Demonstration gängiger Nahttechniken.

Bei Fragen oder Anregungen können Sie jederzeit Kontakt mit folgenden Lehrbeauftragten aufnehmen:

Herr PD Dr. Arens

Herr Dr. Laue

So lernen Sie an der Klinik für Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

Unterricht am Krankenbett Unfallchirurgie

Der Unterricht am Krankenbett findet in Kleingruppen (max. 6 Studenten pro Dozent) statt. In diesem Kurs lernen Sie ausgewählte typische unfallchirurgische Krankheitsbilder kennen, wobei ein Themenschwerpunkt auf der Versorgung mehrfachverletzter Patienten liegt (Polytrauma).

Hierbei bekommen Sie einen Einblick in die Erstversorgung dieser Patienten im Schockraum, über diagnostische und therapeutische Erstmaßnahmen sowie die Nachbehandlung und weitere unfallchirurgische Versorgung. Dabei wird ein weiterer Schwerpunkt auf die Frakturversorgung gelegt.

Der Unterricht erfolgt anhand von Fallbeispielen, sowie an einer Falldemonstration und Anamneseerhebung von ausgewählten Patienten.

Die Teilnahme am Unterricht wird per Testatkarte bestätigt. Der schriftliche Leistungsnachweis erfolgt in der fächerübergreifenden Semester-Abschlußklausur.

Die Kurstermine entnehmen Sie bitte den Campusnet-Seiten.

Notfallkurs 1 und 2

Im traumatologischen Block des Notfallunterrichtes lernen sie Grundzüge des Polytrauma-Managements. Hier ist neben einem theoretischen Block die Simulation an einer Puppe vorgesehen. Zudem werden klinische Fallbeispiele präsentiert.

Die Kurstermine entnehmen Sie bitte den campusnet-Seiten.

Erste Hilfe Kurs - Modellstudiengang

Im Erste Hilfe Kurs lernen Sie die Erstversorgung von leicht- und mittelschwerverletzten Patienten kennen. Hierzu werden Beispiele theoretisch besprochen, Fallszenarien in Kleingruppen nachgestellt und Erstmaßnahmen an einer Puppe trainiert.

Themen sind: Bodycheck, Schienung von Knochenbrüchen,  Erstversorgung großer Blutungen, etc.

Die Kurstermine entnehmen Sie bitte den campusnet-Seiten.