Das Bild zeigt einen Arzt, der bei einer jungen Patientin eine Augenuntersuchung durchführt.

Operationen

Sie befinden sich hier:

Überblick operative Eingriffe

Operative Eingriffe Kniegelenk

Arthroskopische Operationen bei folgenden Krankheitsbildern:

  • Verletzungen des vorderen und hinteren Kreuzbandes (Kreuzbandplastik)
  • Verletzungen der Menisken
    - Naht (Refixation)
    - Implantation eines künstlichen Meniskus (CMI)
    - Teilentfernung
  • Knorpelschäden (degenerativ oder traumatisch)
    - Knorpelglättung
    - Mikrofrakturierung / Anbohrung
    - Transplantation eines Knochen/Knorpel-Zylinders (OATS-Plastik)
    - Knorpelanzüchtung und Transplantation (ACT/MACT)
  • Rekonstruktionen der Seitenbänder: MPFL Rekonstruktion / lateral release bei Rausspringen / auswärtslaufender Kniescheibe (Patellaluxation / Patellalateralisierung)
  • Diagnostisch  

Offene Operationen bei folgenden Krankheitsbildern:

  • vollständiger Gelenkersatz (TEP)
    - bei fortgeschrittenen Verschleißerscheinungen (Arthrose)
    - nach komplexen Brüchen des Schienbeinkopfes (Tibiakopffraktur, sekundäre Gonarthrose)
  • teilweiser Gelenkersatz bei nur einseitigem Gelenkverschleiß
  • Wechseloperationen (Femur- oder Tibiakomponente/ Inlay) bei
    - Lockerung
    - Infektion
    - Materialversagen / -bruch
    - Brüchen des Knochens im Bereich der Prothese (periprothetische Frakturen)
  • Biorekonstruktive Chirurgie des Kniegelenks zum Erhalt des eigenen Gelenks z.B. bei Achsfehlstellung (Umstellungsosteotomie)
  • Refixation der Patellar- oder Quadrizepssehne nach traumatisch bedingter Ruptur
  • Versorgung von Brüchen der Kniescheibe (Patella), der Oberschenkelrolle (Femur) oder des Schienbeins (Tibia)

Operative Eingriffe Schultergelenk

Arthroskopische Operationen bei folgenden Krankheitsbildern:Arthroskopische Operationen bei folgenden Krankheitsbildern:

  • Engpaßsyndrom mit Entzündung des Schleimbeutels (subacromiales Impingementsyndrom)
  • Arthrose des Schultereckgelenks (Acromioclaviculargelenk)
  • Verletzung der Rotatorenmanschette (Ruptur)
  • Verkalkungen der Rotatorenmanschette (Tendinitis calcarea)
  • Labrumabriß
  • Bizepssehnenverletzungen (Ruptur)

Offene Operationen bei folgenden Krankheitsbildern:

  • Künstliche Gelenke (Endoprothese) bei fortgeschrittenen Verschleißerscheinungen (Arthrose) oder nach komplexen Brüchen des Oberarms/Oberarmkopfes (Fraktur)
  • Arthrose des Schultereckgelenks (Acromioclaviculargelenk)
  • Verletzung der Rotatorenmanschette (Ruptur)
  • Verkalkungen der Rotatorenmanschette (Tendinitis calcarea)
  • Labrumabriß
  • Bizepssehnenverletzungen (Ruptur)